Jan 25

Die Landtagsfraktion der GRÜNEN erklärt angesichts der heute im Rahmen einer Revue von Kulturminister Boris Rhein vorgestellten Bilanz des Kulturkoffers: „Der Kulturkoffer ist ein voller Erfolg. Gerade Kinder, die noch nie oder kaum mit kulturellen Angeboten in Kontakt gekommen sind, weil sie aus ihrer Heimat flüchten mussten, aus sozial benachteiligten Haushalten stammen oder außerhalb von Ballungszentren leben, erhalten dadurch die Chance, an Kultur teilzuhaben“, erklärt Martina Feldmayer, kulturpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Seit dem Start des ‚Kulturkoffers‘ im Jahr 2016 hat die Jury aus rund 150 Anträgen über 70 Einzelprojekte zur Förderung vorgeschlagen, die das Land Hessen mit über 1 Million Euro gefördert hat. Knapp 2.200 Kinder und Jugendliche konnten an vielen kostengünstigen oder sogar kostenlosen Projekten im Bereich Musik, Tanz und Film teilnehmen.“

 

In der bereits vierten Ausschreibungsrunde vom 11. September bis 2. November 2017 konnten sich wieder Akteure aus dem Kulturbereich um Landesfördermittel bewerben. „Über 70 Anträge sind bis Fristende eingegangen, über die die Jury jetzt entscheiden muss“, so Feldmayer. „Der Kulturkoffer ist zu einem festen Bestandteil kultureller Bildung in ganz Hessen geworden. Für uns GRÜNE ist der Zugang zu Kultur auch eine Frage der Bildungs- und Chancengerechtigkeit – Kultur darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen.“

Comments are closed.