Jul 11

Die GRÜNEN im Landtag erwarten von der SPD-Fraktion eine klare Aussage, wie sie zur nachhaltigen Bewirtschaftung des hessischen Staatswaldes nach den international anerkannten Standards des Forst Stewardship Council (FSC) steht. „Die SPD will mit einem großspurigen so genannten ,Ultimatum‘ zu einem Arbeitspapier davon ablenken, dass sie sich selbst vom Naturschutz und von sozialen Standards in der Forstwirtschaft verabschiedet hat. Wir erwarten daher bis Mittwoch nächster Woche eine klare Aussage: Steht die SPD noch zu ihrem Programm?“, erklärt Martina Feldmayer, waldpolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Im Wahlprogramm der hessischen SPD von 2008 hieß es noch: ,Die hohe ökologische und soziale Qualität unserer Waldwirtschaft werden wir durch eine internationale Zertifizierung nach den Normen des Waldbewirtschaftungsrates FSC bestätigen lassen.‘ Auch im Regierungsprogramm für die aktuelle Wahlperiode stand die ,auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Zertifizierung‘. Es ist augenfällig, dass die SPD sich immer dann von alten Forderungen verabschiedet, wenn die aktuelle Landesregierung sie umsetzt. Das dient weder dem Wald noch der Artenvielfalt noch den Menschen in unserem Land – und schon gar nicht einer seriösen demokratischen Auseinandersetzung.“

„Selbstverständlich ist auch der FSC-Standard nicht perfekt und auch nicht über Kritik erhaben“, so Feldmayer weiter. „Ein großer Vorteil der Organisation von FSC ist aber gerade, dass bei der Entwicklung und bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung sämtliche Interessengruppen – Waldbesitzer, Umweltverbände und Sozialorganisationen – eingebunden waren und sind. Regelmäßige externe Kontrollen stellen sicher, dass Öffentlichkeitsbeteiligung und Bewirtschaftungsstandards eingehalten werden. Dadurch ist ein hohes Maß an Transparenz ebenso gewährleistet wie die stetige Korrektur von noch vorhandenen Schwächen.“

„Für uns GRÜNE steht fest: Wald ist keine Holzplantage, sondern Lebensraum für Tiere und Pflanzen und Erholungsraum für Menschen. Er ist wichtig für Natur-, Landschafts- und Klimaschutz. Der hohe ökologische und soziale Standard des FSC-Siegels gewährleistet aus unserer Sicht den Ausgleich zwischen diesen Aspekten. Ein externes Gutachten im Auftrag der Landesregierung wird den ökonomischen und ökologischen Nutzen bewerten und dabei die vorangeschrittene Novellierung des deutschen FSC-Standards berücksichtigen.“

Comments are closed.