Dez 07

Den Erfolg der BecherBonus-Initiative unterstreicht Martina Feldmayer, verbraucherschutzpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Hessischen Landtag, am Beispiel der Stadt Frankfurt. „Allein in Frankfurt bekommt man dank der Initiative schon in etwa 150 so gekennzeichneten gastronomischen Betrieben bei Heißgetränken wie Kaffee einen Preisnachlass von mindestens zehn Cent, wenn man einen wiederverwendbaren Becher mitbringt – 48 davon sind am Frankfurter Flughafen.“

Mit der Initiative leisten die Bürgerinnen und Bürger, die teilnehmenden Unternehmen und das Land Hessen einen großen Beitrag zur Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit. Denn bundesweit werden schätzungsweise etwa 2,8 Milliarden Einwegbecher pro Jahr verbraucht, das sind 320.000 Becher pro Stunde. Allein dadurch entstehen jedes Jahr circa 40.000 Tonnen Müll. Die Unternehmen profitieren auf der anderen Seite durch Materialeinsparung und Imagegewinn.

„Die erst im März 2016 von Umweltministerin Priska Hinz gestartete Initiative hat sich wirklich gut entwickelt: Insgesamt beteiligen sich daran schon knapp 100 Unternehmen mit 750 Filialen in Hessen und 3.800 in ganz Deutschland“, ergänzt die Frankfurter Landtagsabgeordnete.

An der BecherBonus-Initiative teilnehmende Unternehmen und weitere Informationen

Comments are closed.