Aug 08

Die Frankfurter Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Martina Feldmayer kritisiert, dass die Aufzüge im Höchster Bahnhof immer noch zu oft defekt sind. „Besonders mobilitätseingeschränkte Menschen haben sich mehr vom barrierefreien Umbau des Bahnhofs versprochen“, sagt die Abgeordnete. „Die neuen Aufzüge zu den Bahnsteigen sind weiterhin immer wieder und oft lange kaputt – damit sind viele Menschen von der Nutzung des Bahnhofs ausgeschlossen.“

„Dabei weiß die Deutsche Bahn schon länger von den Problemen mit den Aufzügen: Bereits vergangenen Oktober habe ich in einem offenen Brief an Dr. Vornhusen, den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für Hessen, die häufigen Defekte dieser Aufzüge kritisiert und eine dauerhafte Lösung dafür gefordert“, ergänzt Martina Feldmayer. In diesem offenen Brief habe sie unter anderem die häufigen Defekte des Aufzugs zu Gleis 1/2 bemängelt. Dr. Vornhusen habe in seiner Antwort geschrieben, dass die vier anderen neuen Aufzüge zu den Bahnsteigen weitgehend störungsfrei funktionierten. „Im Zeitraum vom 23. Juni bis 6. August 2018 war jetzt aber der Aufzug zu Gleis 3/4 insgesamt mehr als 33 Tage defekt, viele davon in Folge – also über drei Viertel dieses ganzen Zeitraums! Auch die Aufzüge zu Gleis 1/2 sowie Gleis 5/6 waren immer wieder kurz defekt. Und am 31. Juli waren sogar alle drei genannten Aufzüge kaputt.“

„Das kann so nicht weitergehen – Menschen mit eingeschränkter Mobilität haben genau so ein Recht auf die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs wie alle anderen. Ich fordere daher die Deutsche Bahn hiermit nochmals nachdrücklich auf, die Probleme mit den Aufzügen im Bahnhof Höchst dauerhaft zu lösen – unabhängig von den Ursachen für die Ausfälle. Auch Dr. Vornhusen hat ja in seiner Antwort auf meinen offenen Brief geschrieben, dass es beim Einbau neuer Aufzüge selbstverständlich sein müsse, dass diese dann für viele Jahre tadellos funktionierten.“

Übersicht zu defekten Aufzügen am Bahnhof Frankfurt-Höchst (aus einer stichprobenartigen Überprüfung in den Monaten Juli und August 2018)

Comments are closed.