Mrz 24

„Mit dem neuen bundesweit einmaligen Schülerticket Hessen können Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende ab dem kommenden Schuljahr in ganz Hessen und einigen angrenzenden Gebieten den öffentlichen Personennahverkehr nutzen“, erklärt die Frankfurter Landtagsabgeordnete Martina Feldmayer von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Dafür zahlen sie 365 Euro im Jahr, also einen Euro am Tag – weniger als bisher für das viel kleinere Frankfurter Tarifgebiet.“

„Damit können die jungen Menschen erleben, wie bequem die Nutzung von Bus und Bahn ohne Tarifgrenzen sein kann – und leichter die Vorteile erkennen, die der ÖPNV gegenüber dem Auto haben kann, zum Beispiel günstigeres und entspannteres Reisen ohne Staus“, ergänzt die Abgeordnete. Das neue Schülerticket senkt für viele Familien in ganz Hessen stark die Mobilitätskosten. Schülerinnen und Schüler, die bisher einen Anspruch auf Kostenerstattung bei ÖPNV-Tickets haben, behalten diesen. Und wer diese Zeitkarte nicht nutzen möchte, muss natürlich keine kaufen.

„Die Entscheidung für das Verkehrsmittel dürfte durch das Schülerticket Hessen künftig öfter zugunsten von Bus oder Bahn fallen. Damit ist das Schülerticket Hessen der größte Fortschritt für den umweltfreundlichen Verkehr seit Gründung der hessischen Verkehrsverbünde. Wir GRÜNE freuen uns, dass wir dieses landesweite Ticket nach jahrelangem Engagement endlich durchsetzen konnten.“

Comments are closed.