Mai 29

Die GRÜNEN im Landtag sind erfreut über die Entscheidung der Landesregierung, den Ankauf von Belegungsrechten auf dem Wohnungsmarkt erneut massiv zu fördern. „Das ist eine gute Nachricht für die Mieterinnen und Mieter in Hessen. Die am Freitag  bekannt gewordene Förderentscheidung der Landesregierung ermöglicht es, auch in diesem Jahr wieder hunderte Wohnungen zu günstigen Preisen auf dem Wohnungsmarkt anzubieten – und zwar schwerpunktmäßig in den Regionen, in denen großer Mangel an bezahlbarem Wohnraum herrscht. Dies leistet einen wichtigen Beitrag für die dringend benötigte Entspannung auf dem Wohnungsmarkt“, erklärt Martina Feldmayer, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und wohnungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion. „Besonders erfreulich ist, dass die Kommunen sich zwar beteiligen können, es aber nicht zwingend notwendig ist. Dies ermöglicht es auch finanzschwächeren Kommunen, von dem Programm zu profitieren“, fährt Feldmayer fort. Sie betont: „Wo andere Parteien noch davon reden, einen Plan für Hessen erarbeiten zu wollen, handelt die schwarz-grüne Landesregierung jeden Tag zum Wohle der Hessinnen und Hessen.“

Das auch für den Wohnungsbau zuständige Hessische Umweltministerium hat heute bekannt gegeben, in diesem Jahr vier Millionen Euro für den Ankauf von Belegungsrechten zur Verfügung zu stellen, so dass Wohnungen, die aus der Sozialbindung herausfallen würden, weiterhin zu vergünstigten Mietpreisen angeboten werden können und auch neue Wohnungen in die Sozialbindung genommen werden können. Bereits in den Jahren zuvor hatte das Ministerium zusammen fünf Millionen Euro dafür zur Verfügung gestellt. Dadurch konnten bisher 646 Sozialwohnungen erhalten werden.

Comments are closed.