Sep 14

„Die Allianz für Wohnen ist für die Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum in Hessen ein echter Gewinn. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden“, erklärt Martina Feldmayer, wohnungspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag. „Der bei der heutigen Sitzung der Allianz vorgestellte Entwurf zur ‚Vergabe von Grundstücken nach inhaltlichen Konzepten‘ ist eine sinnvolle praktische Handreichung für die hessischen Kommunen. Solche Grundstücke sollten nicht immer nach Höchstgebot vergeben werden, sondern auch unter Berücksichtigung qualitativer Kriterien, wie beispielsweise ökologische, soziale oder städtebauliche. Der neue Leitfaden soll dafür sorgen, dass die Preise im Wohnungsbau gedämpft werden und dass sich gute Ideen und Konzepte sowie transparente Vergabesysteme durchsetzen.“

„Es ist ein gutes Zeichen, dass bereits zahlreiche Vorschläge der Allianz für Wohnen in die Praxis umgesetzt wurden“, so Feldmayer weiter. „Beispielsweise wurde auch aus dem Plenum die Idee geboren, eine Hilfe zur Entwicklung von Bauland einzurichten. Diese Baulandoffensive GmbH wurde in kurzer Zeit gegründet und erhält bereits jetzt viele Anfragen. Hier sieht man, dass die Allianz für Wohnen erfolgreich arbeitet.“

Die „Allianz für Wohnen in Hessen“ wurde 2015 vom Hessischen Umweltministerium gegründet. Ziel ist die Suche nach Möglichkeiten für guten und bezahlbaren Wohnraum in ganz Hessen sowie die Beschleunigung von Planungs- und Bauprozessen. Neben weiteren Landesressorts gehören der Allianz die kommunalen Spitzenverbände, Kammern, Verbände der Wohnungswirtschaft, der Mieterbund, weitere Interessenverbände sowie die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen an.

Comments are closed.