Okt 26

„Jeder kann mithelfen, Müll zu reduzieren – und das fängt schon morgens beim Coffee to go an“, erklärt Martina Feldmayer von den GRÜNEN im Landtag zu den Aktionswochen „BecherBonus“, die Umweltministerin Priska Hinz heute gestartet hat. „Das Bewusstsein für Müllvermeidung und für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen wird zum Glück immer stärker. Sinnvolle Initiativen wie der BecherBonus unterstützen das“, erläutert Feldmayer, Sprecherin für Verbraucherschutz der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Jede Stunde landen in Deutschland 320.000 Einwegbecher im Müll oder leider allzu oft auch am Straßenrand. Das sind 2,8 Milliarden Einwegbecher im Jahr – eine erschreckende Menge Abfall! Der BecherBonus belohnt alle, die nicht mitmachen bei dieser Verschwendung: Wer einen eigenen Becher mitbringt, bekommt mindestens zehn Cent Rabatt auf das Getränk.“

Bis Mitte November wirbt das Umweltministerium im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie in den sechs Städten Wiesbaden, Darmstadt, Kassel, Frankfurt, Marburg und Fulda für den BecherBonus. „Viele wissen gar nicht, dass jedes Jahr circa 40.000 Tonnen Müll durch Coffee-to-go-Becher entstehen und wie viel Energie, Wasser und andere Ressourcen dafür verbraucht werden. Wer sich gerade bei so alltäglichen Dingen wie dem Kaffee unterwegs für Mehrwegbecher entscheidet, lebt umweltbewusstes Handeln vor. Mit dem ‚BecherBonus‘ leisten wir daher einen großen Beitrag zu Abfallvermeidung und zur Nachhaltigkeit. Die Betriebe, die an der Aktion teilnehmen, sparen Material. Außerdem zeigen sie ihre Teilnahme durch Aufkleber an der Tür oder der Theke und werten so ihr Image auf. „Bundesweit sind 3.600 Filialen von Cafés, Bistros, Tankstellen und Restaurants dabei, in Hessen 585. Wenn Ihr Café noch nicht mitmacht, fragen Sie doch einfach mal nach. Eigentümer, Umwelt und Sie können profitieren.“

Liste der teilnehmenden Betriebe: hessen-nachhaltig.de/de/becherbonus_liste.html

Aktionstage zum BecherBonus:

Wiesbaden, 26. 10.: 12.00-13.00 Uhr vor dem Landtag; 13.30-14.30 Uhr, Marktplatz/Kirchgasse/Karstadt; 15.00-17.00 Uhr, Bahnhof

Darmstadt, 4. 11.: 10.00-12.00 Uhr, Hauptbahnhof; 12.30-16.00 Uhr, Ludwigplatz

Kassel, 8. 11.: 9.00-11.00 Uhr, Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe; 11.30-15.00 Uhr, Uni

Frankfurt: 11. 11.: 10.00-12.00 Uhr, Hauptbahnhof; 12.30-16.00 Uhr, Innenstadt/Rossmarkt / Hauptwache

Marburg: 16. 11.: 8.30-10.30 Uhr, Bahnhof; 11.00-15.00 Uhr, Uni

Fulda: 18. 11.: 10.00-12.00 Uhr, Bahnhof; 12.30-16.00 Uhr, Innenstadt/Fußgängerzone

Comments are closed.